Pfarre Maria-Waldrast Krefeld-Forstwald
http://maria-waldrast-krefeld-forstwald.kibac.de/fusion
Bilderfries

Liebe Gemeinde,

 

 
 
 
Neues_Logo_Fusion
 
 
 

Über die Geburt einer Pfarrei

 

Jeder von uns kennt das: Abends geht die Sonne unter und es wird dunkel, jetzt im Winter oft besonders bedrückend. Im Herbst fallen die Blätter von den Bäumen und diese sehen aus wie tot… Kindergartenabschied, Grundschulabschied, Schulabschluss, Ende der Ausbildung, Auszug aus dem Elternhaus: Kleinere und größere Abschiede erleben wir immer wieder, vorläufige und endgültige, und manchmal scheint uns damit alles zu Ende…

 

Aber wir kennen auch das: ein verheißungsvoller Sonnenaufgang, das erste Grün im Frühjahr, erster Kindergarten-/Schul-/Arbeitstag, Einzug in die erste eigene Wohnung, Hochzeit, Geburt eines Kindes… Lauter (Neu-)Anfänge, manche wunderschön, andere vielleicht beängstigend, aber immer beginnt etwas Neues…

 

Die meisten dieser Neuanfänge bedingen einen Abschied, sind ohne vorheriges Ende nicht möglich: Nur wenn ich den Kindergarten verlasse, kann ich Schulkind werden, ich muss meine Ursprungsfamilie verlassen und zu Hause ausziehen, um (evtl. mit Partnerin oder Partner) in eine eigene Wohnung zu ziehen; die Zweisamkeit endet mit der Geburt des ersten Kindes…

 

Ein langer Weg liegt hinter uns vom Sommer 2009, als der Bischof dem Konzept zu Fusionen in unserer GdG Krefeld-Süd zugestimmt hat, und dem 1. Januar 2013. Ein langer Weg, der zur Auflösung unserer uns liebgewordenen Pfarreien St. Michael und Maria-Waldrast führte…

 

Dazwischen liegen endlose Planungsabende und Vorbereitungen, dazwischen liegen Freude und Aufbruch, aber auch Trauer und Leid – nicht alle Menschen konnten wir mitnehmen auf diesem Weg in die Zukunft, den wir zwar freiwillig in Angriff genommen haben, aber nur deshalb, damit wir Gelegenheit haben, die Zukunft unserer Pfarrei mitzugestalten und um dies nicht anderen zu überlassen. Wir haben intensiv geplant, immer alles mit den Gremien der „Alt“-Pfarreien.

Sie haben 24 Namensvorschläge eingereicht und an einem Wochenende mit großer Mehrheit den Namen „Maria-Waldrast und St. Michael“ gewählt als den Namen, den die neue Pfarrei tragen soll. Der Bischof hat dennoch anders entschieden und bestimmt, dass der Name „St. Michael“ lauten soll, mit der Pfarrkirche Maria-Waldrast – auch darüber waren viele Menschen enttäuscht. Dennoch sind viele von Ihnen den Weg weiter mitgegangen.

Wir haben eine Menge Menschen gewonnen, die, viele zum ersten Mal, für die neuen Gremien kandidiert haben und die Sie dann im November gewählt haben. Ende des Jahres, noch nicht offiziell in Amt und Würden, aber dennoch bereits in der Verpflichtung, gewisse Dinge bis zum 1. Januar regeln zu müssen, haben sich diese folgendermaßen konstituiert:

 

  • der neue gemeinsame Kirchenvorstand, paritätisch zusammengesetzt, der Herrn Klauth zum Vorsitzenden und Herrn Raedt zu seinem Stellvertreter gewählt hat und Ines Krebs dem Bischof als Mitglied des neuen Leitungsteams vorgeschlagen hat
  • der neue, ebenfalls paritätisch besetzte gemeinsame Pfarrgemeinderat mit dem Sprecherteam Frau Porta und Herr Kuhlendahl, der dem Bischof drei seiner Mitglieder für das Leitungsteam vorgeschlagen hat: Frau Janßen, Herr Eitner und Frau Furtmann
  • zwei Gemeindeausschüsse, mit den Sprechern Herrn Krings für den Michaelaner und Herrn Furtmann für den Waldraster Gemeindeausschuss

Am Samstag, den 5. Januar haben wir dann in einem Festgottesdienst zum Hochfest Erscheinung des Herrn Gott um seinen Segen gebeten für den Neuanfang dieser Pfarrei St. Michael. In diesem Gottesdienst hat der stellvertretende Generalvikar Pfarrer Cremer im Namen des Bischofs die Mitglieder des neuen Leitungsteams sowie unseren Moderator Manfred F. Bub beauftragt und verpflichtet, die Leitung der neuen Pfarrei gemäß can. 517,2 cic zu übernehmen.

 

Bei den Neujahrsempfängen in St. Michael am 13.1. und in Maria-Waldrast am 20.1. hatten Sie dann Gelegenheit, die Menschen, die diese Gremien verkörpern, einmal näher kennen zu lernen. In Zukunft werden sie Ihnen bei verschiedensten Gelegenheiten weiterhin begegnen: Sprechen Sie uns an, wenn Sie Hilfe benötigten oder aber geben wollen: Jede Idee, jeder Impuls, jede helfende Hand sind herzlich willkommen.

 

Das war der Anfang, dem das Ende der beiden Pfarreien Maria-Waldrast im Forstwald und St. Michael in Lindental vorausging. Das ist der Anfang einer neuen Zeit, in der viele Menschen, nicht nur die in den Gremien, neu lernen müssen, wie das gehen kann, zusammen eine Pfarrei zu bilden, in dem wir aber auch gleichzeitig die Möglichkeit haben, mit Ihrer Hilfe so viel wie möglich in den einzelnen Gemeinden weiterleben zu lassen.

 

Die Gemeindeausschüsse sind angetreten, das Gemeindeleben vor Ort zu organisieren und koordinieren: Das geht nur mit Hilfe all der vielen Menschen, die immer schon das Gemeindeleben bereichert haben oder die gerne einmal mithelfen möchten, dass Maria-Waldrast im Forstwald, genau wie St. Michael in Lindental, eine Heimat für viele bleiben kann.

 

Der Pfarrgemeinderat wird das neue „Pfarrleben“ mit Inhalt füllen, und der Kirchenvorstand wird sich in bewährter Form um die Finanzen kümmern – letzteres wird allerdings immer mehr ein Spagat werden bei knapper werdenden Kassen und steigenden Kosten – auch hier sind wir auf Ihre Mithilfe und Spendenbereitschaft angewiesen.

Vieles ist noch nicht klar, vieles muss noch neu geregelt und ausprobiert werden: Das kann beängstigend sein, ist aber auf jeden Fall spannend aufregend – wie jeder Neuanfang halt. Es bieten sich Chancen und Möglichkeiten, die wir vielleicht erst auf den zweiten oder dritten Blick erkennen, manches wird anders oder neu sein, vieles wird aber auch bleiben, wie es ist: Ein neuer Weg beginnt, aber wir gehen ihn zusammen mit all den vertrauten Menschen, mit denen wir auch bis hierher gegangen sind. Vertrauen wir auf die Hilfe unseres Herrn, der uns ja selbst immer wieder zum Neuanfang auffordert, und der uns trägt und begleitet.

 

Edith Furtmann,

 

Mitglied des neuen Leitungsteams der Pfarrgemeinde St. Michael

Tel: 02151/970351, Mail: familie.furtmann ( @ ) t-online.de

Struktur der Gremien

 
Test